Webhosting inkl. Homepagebaukasten!

WebDav-Verzeichnis unter Debian 6 und Windows7

Viele Webhoster bieten dem Kunden heut zu Tage auch so genannten zusätzlich Online-Speicher in Form einer virtuellen Festplatte. Mein Anbieter tut dies ebenfalls und ich kann diesen einbinden wie ein Netzlaufwerk in einem LAN.

Die kmmunikation findet aber über  das http- bzw https-protokoll statt. Nun die frage wie? Über den sogenannten WebDav-Dienst( Wikipedia sagt dazu ). Nur wie kann ich diesen Dienst unter meinem Betriebssystem nutzen?

Wie schon erwähnt wird dieses über ein netzlaufwerk realisiert, unter Debian (Gnome) geht man über den Menü-Punkt –>Orte–>Mit Server verbinden und wählt in dem Fenster dann die Möglichkeit dess WebDav bzw. des WebDav verschlüsselt. Dort kann dann der DNS_Name oder die Ip und das verzeichnis eingetragen werden. Bei dem darauffolgendem Dialog wird dann Username und Passwort abgefragt. Nun sollte das verzeichnis zur Verfügung stehen.

Windows unterschiedet sich natürlich wieder in den Versionen und hat daher wieder unterschiedliche Möglichkeiten das Laufwerk ein zu binden. Was sie aber alle gemeinsam haben: Das automatische Einbinden via Batch-Datei erfolgt immer nach dem selben Schema. Wie eine solche Bacth-Datei aussieht zeige ich in einem seperaten Beitrag.

Nun ich möchte jetzt auf meinen Online-Speicher zugreifen und benötige dazu erstmal die IP-Adresse bzw den DNS-Namen (URL), den Verzeichnis-Namen und username und PW natürlich. Unter Windows 7 öffnet man den Compter (Arbeitsplatz) und geht auf Netzlaufwerk verbinden. In dem Dialog gibt man gewöhnlich die server-Adresse mit \\Servername\Folder an aber, und nu kommt es, Windows 7 kann das auch anders! Wenn wir die URL zum Speciher vom Hoster nehmen, https://Platenn.Speicheradresse.com/webdav, so kann diese genauso auch eingegeben werden (außer unter DOS). Den haken bei „Anmelden unter anderem Benutzer“ sollte man dann schon setzen. Username und PW und schon ist man am Ziel.

Windows Vista nutzt nach wie votr das alte Eingabeschema mit dem zusatz @SSL am Ende, \\Servername@SSL\webdav.

So ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen.

Tags: , , , , , , ,

Administrator aus Leidenschaft

Kommentar schreiben





Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.